Mountainbiken Latsch

Nun ist das Wochenende doch schon wieder 3 Wochen her aber ich habe hier in Budapest so viel zu tun, dass ich nicht dazugekommen bin etwas zu schreiben. Wir, das heißt Caro, Miri, Denise und ich, waren in Latsch um eine kleine Runde zu biken. Also Freitagmittag in Budapest in Flieger… München mit dem Auto nach Hause, in 30 Minuten umladen und weiter gehts Richtung Süden. Samstag sind wir gemütlich aufgestanden und nach einem Frühstück mit super südtiroler Speck gings auch schon los. Schnell habe ich bemerkt das die Befürchtung um meine aktuelle Form nicht ausreicht. Man muss natürlich dazu sagen, das Denise als MTB-Trainerin arbeitet und etliche Kilometer in den Beinen hat. Mein weitester Weg hier ist von meiner Wohnung bis zur Uni… 800m. Naja egal, Zähne zusammenbeißen und durch mit 175 Herzfrequenz den Berg hoch. Leider hat das Wetter die ersten beiden Tage nicht ganz mitgespielt aber am Abreisetag, an dem wir auch noch eine kleine Runde gedreht haben, wurde es noch richtig schön.
Die erste Tour war auf den St. Martin Al Monte. Einmal hochstrampeln, auf der Hütte Mittagessen und ab den Trail runter. Unten sind wir dann noch einmal die Gondel genommen um den Trail bzw. eine Variante ein zweites Mal genießen zu können. Nachdem ich schon länger nicht mehr auf meim Radl saß, war das Trailfahren anspruchsvoller als gedacht.  Über die drei Tage wurde es aber immer besser und sicherer.